FAQ – Wahlfahrplan

Mitte August 2020
Der Wahlausschuss legt den Wahlablaufplan verbindlich fest.
07.09.2020
In der IHK-Zeitschrift „Bergische Wirtschaft“ erscheint die 1. Wahlbekanntmachung, in der auf das Wahlverfahren und die wichtigsten Termine hingewiesen wird.
21.09. bis 09.10.2020
Die Wählerlisten werden zwei Wochen lang ausgelegt. Die Wählerlisten enthalten die Namen und Wahlgruppen der IHK-Mitglieder. Während dieser Auslegungszeit haben die IHK-Mitglieder die Möglichkeit zu überprüfen, ob sie in der Liste eingetragen und der richtigen Wahlgruppe zugeordnet sind. Grundsätzlich kann an der Wahl teilnehmen, wer in der Liste eingetragen ist. Unternehmen, die allerdings erst nach der Einspruchsfrist Mitglied der IHK geworden sind, also etwa durch Gewerbeanmeldung oder Handelsregistereintragung, können auf Antrag an der Wahl teilnehmen.
bis 16.10.2020
Bis eine Woche nach Auslegung der Wählerlisten können Einsprüche erhoben und Zuordnungswünsche geäußert werden.
bis 30.10.2020
Wahlvorschläge können bis Freitag, 30.10.2020, bei der Kammer eingereicht werden. Informationen über den Inhalt von Wahlvorschlägen und Formulare sind bei der IHK zu erhalten und auf der IHK-Internetseite abzurufen.
Anfang November 2020
Der Wahlausschuss prüft die Wahlvorschläge und fordert die Verantwortlichen ggfs. auf, Mängel zu beseitigen. Wenn in einer Wahlgruppe kein oder zu wenig Wahlvorschläge eingegangen sind, wird eine Nachfrist gesetzt.
08.01.2021
In der IHK-Zeitschrift werden die Kandidaten bekannt gemacht.

Tipp: Wer als Bewerber für seine Wahlwerbung die Namen und Anschriften der Zugehörigen seiner Wahlgruppe benötigt, kann eine Wählerliste bei der IHK anfordern.
05.02.2021
Am 5. Februar 2021 werden die Wahlunterlagen an die IHK-Zugehörigen versandt. Dabei handelt es sich einerseits um die Unterlagen für die Briefwahl (Stimmzettel, Wahlschein) und andererseits um die Zugangsdaten für die Onlinewahl. Erstmals hat der Wähler die Möglichkeit, zwischen der Stimmabgabe per Brief und der Online-Stimmabgabe zu wählen.
08.02. bis 05.03.2021
Innerhalb dieser Zeit (Wahlfrist) können die IHK-Zugehörigen das Wahlrecht ausüben. Der Zugang zum Online-Wahlportal ist ab 08.02.21, 0:00 Uhr, bis 05.03.21, 24.00 Uhr, offen.

Achtung: Ein Stimmzettel ist nur gültig, wenn er innerhalb der Wahlfrist bei der Kammer eingegangen ist.
Mitte März 2021
Der Wahlausschuss prüft die Gültigkeit der eingegangenen Stimmzettel und stellt das Wahlergebnis fest.
09.04.2021
Das Wahlergebnis wird in der März-Ausgabe der IHK-Zeitschrift „Bergische Wirtschaft“ öffentlich bekanntgemacht.
bis 09.05.2021
Innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe des Wahlergebnisses in der IHK-Zeitschrift können schriftlich Einsprüche gegen die Feststellung des Ergebnisses erhoben werden. Diese Einsprüche müssen auf Verstöße gegen wesentliche Wahlvorschriften gestützt werden.
01.05.2021
Die neue Amtszeit der Vollversammlung beginnt. Bis zum 1. Juli 2021 wird das neue „Parlament der Wirtschaft“ zur konstituierenden Sitzung zusammentreten.

Ansprechpartner

Dr. Andreas Leweringhaus
Recht und Fair Play
0202 2490 405
Assessor Ludger Benda
Recht und Fair Play
0202 2490 400